Jugendliche 11- 16 Jahre
Luta Livre

Trainingszeiten:

✱ Aktuell bieten wir das Training nicht an.

Luta Livre für Jugendliche

Luta Livre“ ist eine brasilianische Kampfsportart und bedeutet „freier Kampf“. Es ist ähnlich wie Brazilian Jiu Jitsu oder dem klassischen Ringen eine Sportart, die am Boden – sogenanntes grappling – ausgeführt wird. Anders als z.B. beim BJJ wird hier kein Gi (Kampfanzug) getragen, sondern in normaler Sportkleidung trainiert. Unser Trainingskonzept wurde speziell auf die körperlichen Fähigkeiten von Jugendlichen zwischen 11 bis 16 Jahren ausgerichtet und eignet sich für alle, die Spaß am Raufen und Rangeln haben.

Techniken beim Luta Livre

Bei uns trainieren wir die Variante Esportiva. Diese Luta-Livre-Variante verzichtet auf Schlag- und Tritttechniken. Im Wettkampf geht es darum, dass Du Deinen Gegner bewegungsunfähig machst und ihn im Anschluss zur Aufgabe zwingst. Durch Takedowns versuchst Du zunächst, Deinen Gegner aus der Balance und zu Boden zu bringen. Am Boden setzt Du dann Deine erlernten Aufgabegriffe ein, mit denen Du Deinen Gegner bewegungsunfähig machst und ihn dazu bringst, aufzugeben bzw. abzuklopfen. Dies geschieht entweder durch Druck auf Gelenke und Knochen (sogenannte Hebeltechniken) oder durch das Abdrücken der Venen am Hals (Würgetechniken).

Jugendgerechtes Training

Luta Livre ist eine sehr körpernahe und anstrengende Kampfsportart, weshalb besonders beim Aufwärmen eine Grundfitness aufgebaut wird. Neben Kondition und Kraft kommen hier auch Übungen wie das Vorwärts- und Rückwärtsrollen oder Bockspringen hinzu.

Zu jeder Einheit gehört auch das sogenannte Falltraining. Hier lernst Du, wie man richtig fällt und sich abrollt, ohne sich zu verletzen. Dies ist besonders wichtig bei Takedowns, wenn man von seinem Gegner umgeworfen wird.

Anschließend werden einzelne Griffe in Partnerübungen einstudiert. Dabei wird darauf geachtet, dass die Griffe präzise und nicht zu fest ausgeführt werden. Fair Play und Respekt sind beim Luta Livre besonders wichtig, denn sobald jemand Abklopft und aufgibt muss der Druck auf den Trainingspartner nachlassen. Das Tappen zu hören und zu spüren sowie die Signale des eigenen Körpers und des Trainingspartners zu erkennen und zu beachten wird bei den Partnerübungen geübt.

Wenn Deine Fähigkeiten ein gewisses Level erreicht haben und Du alt genug bist, kannst Du in unser Training für Erwachsene wechseln.

Luta Livre für Jugendliche – Die meistgestellten Fragen

Luta Livre Esportiva zeichnet sich durch einen körpernahen, intensiven Zweikampf aus. Du solltest also keine Probleme mit engem Körperkontakt haben. Im Grunde kann man sagen, dass Luta Livre für jeden geeignet ist, der Spaß am Rangeln und Raufen hat.

Luta Livre ist eine sehr körpernahe Kampfsportart. Wie bei allen Kampfsportarten ist das Verletzungsrisiko höher als bei Sportarten ohne direkten Körperkontakt. Unsere Trainer sind darauf spezialisiert, mögliche Risiken zu erkennen und richten das Training darauf aus, jegliche Risiken zu minimieren. Deshalb legen wir großen Wert auf das Falltraining und das präzise Erlernen der einzelnen Bewegungsabläufe.

Bisher gab es noch keine ernsthaften Verletzungen in unseren Luta Livre-Trainings.

Während traditionelle, gerade japanische Kampfsportarten ihr Graduierungssystem nach den Fähigkeiten des jeweiligen Kämpfers ausrichten, ist die Gürtelverleihung von Luta Livre nicht an Techniknachweise geknüpft.

Beim Luta Livre orientieren sich Graduierungen nach Zeit und Umfang des Trainings. Während beispielsweise ein Kämpfer, der ein Jahr jeden Tag trainiert, keinen Schwarzgurt erhalten kann, ist dies für einen Kämpfer, der 10 Jahre nur einmal die Woche trainiert durchaus möglich- und zwar unabhängig davon, ob er besser oder schlechter als der andere Kämpfer ist.

Maßstab für einen Gürtel ist also nicht nur das Kampftalent, sondern auch das Verständnis und der Umgang mit dem Sport an sich. Wie gut kann der Kämpfer Techniken Vermitteln? Hat er das Wertesystem des Luta Livres verstanden, behandelt er den Sport mit Respekt und trägt er seine Fähigkeiten mit Verantwortung? Insgesamt könnte man die Anforderungen an den Gürtelanwärter wohl am besten unter dem Begriff Weisheit zusammenfassen.

Deine Trainer

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Sicherheit & Verhalten

Lies vor Deinem ersten Training die Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln, um möglichen Missverständnissen beim Training oder gar Verletzungen vorzubeugen.

Dein kostenloses Probetraining:

Teste völlig unverbindlich unsere verschiedenen Trainingseinheiten und verfolge Deine Fortschritte.

Stimmen unserer Mitglieder

Sammy Czech
Sammy Czech
26. Mai, 2024
Dieser Sportverein zeichnet sich durch sein Respektvollen Umgang mit allen aus ich Trainiere dort seit 8 Jahren die Trainer sind Sehr Professionell.
Mohammad Sultan
Mohammad Sultan
21. Februar, 2024
Einer der besten vereine , die ich je besucht habe 🔝 Ein herausragender Verein mit Respekt und Ernsthaftigkeit im Training, Top-Trainern und einer tollen Atmosphäre. ✅
Bismarck Beats
Bismarck Beats
15. Januar, 2024
Ein Klasse Verein, hohe Kompetenz und dadurch auch ein hohes Niveau. Es wird Rücksicht genommen bei dem Training mit unerfahreneren Migliedern. Respekt wird hier groß geschrieben. Die Atmosphäre ist familiär und das Training sehr professionell strukturiert.
Tobias
Tobias
9. Januar, 2024
Fantastischer Kampfsportverein! Sehr Kompetente Trainer, familiäre Atmosphäre, top Einrichtung mit dem gewissen Flair welches man im Kampfsport braucht! Absolut zu empfehlen wenn man aus der Umgebung kommt!!
Lena Weidhase
Lena Weidhase
8. Januar, 2024
Das Training ist top! Man kann viel lernen und sich richtig auspowern. Die Trainer machen einen richtig guten Job! Super Vereins-Atmosphäre aufgrund der netten Leute und der guten Community. Auf ganzer Linie empfehlenswert.
Magdalena Markić
Magdalena Markić
7. Januar, 2024
Es wird alles geboten, was das Kampfsportherz begehrt!
Fabian Groll
Fabian Groll
7. Januar, 2024
Genau so muss ein Gym sein, ein zweites Zuhause. Leute, mit denen man gerne Zeit verbringt und Trainer, von denen ich einfach unglaublich viel lerne. Man macht nicht einfach Sport, man gehört zu einer Gemeinschaft. Einfach mal vorbeikommen und sich selbst überzeugen.

Andere Trainings: